Neulich auf der Fähre

„Zurück bleiben bitte, die Gangway wird bewegt.“

In Hamburg wird ein beachtlicher Teil an Personentransport per Fähre über die Elbe abgewickelt. Häufiger und verlässlicher als so mancher Bus in der Gegend pendeln die HVV-Fähren alle 15 Minuten zwischen Sportbooten und Containerschiffen hindurch.

Für die im und am Hafen arbeitenden ist dies durchaus notwendig, für schaulustige Touristen ein großer Spaß. Denn in einem sind sich alle einig: Schiff fahren ist geil!

Und schon wären wir beim Problem; Dass sich darin alle einig sind, führt leider dazu, dass auch alle Fähre fahren wollen. Und alle sind viele.

Bei meinem momentanigen Arbeitsplatz gehört die Fähre zu meinem täglichen Begleiter. Doch sobald sich im Verlaufe eines Tages auch nur ein einziges Mal die Sonne blicken lässt, wird es an Bord alles andere als gemütlich. Die Folge daraus: Ich bete an schönen Tagen förmlich darum, dass es noch zu gewittern beginnt, damit ich mich in Ruhe – zwar in den Regen aber immerhin alleine – an Deck setzen kann.

Das bin ich mittlerweile gewohnt und habe auch schon so manchen Lifehack entwickelt, um noch einen Platz zu erhaschen.

Heute das übliche Szenario. Leider gelang es mir erst kurz vor Abfahrt, an Bord zu gehen und so stellte quetschte ich mich an die Treppe und lies mir den Wind durch die Haare wehen. Nach fünf Minuten geschippere schaute ich mich an Deck um und traute meinen Augen nicht. Auf dem ganzen Boot standen eng an eng die Menschen und hatten kaum Platz, zu atmen. Und mitten im Chaos hart backbord war ein Stuhl, ein freier Stuhl.

„Entschuldigung, ist dieser Platz hier frei?“

„Öh.. ja, natürlich!“

Verdutzt schaute sie mich an. Verdutzt schaute ich mich um. Verdutzt schaute mich ein Mann an, der gerade erst begriffen zu haben schien, dass man dort sitzen konnte. Ich lachte und steckte die Dame neben mir an. Auf einem Schiff, auf dem sich alle entweder darüber aufregten, dass es zu voll/laut sei, oder dass sie stehen mussten, lachten sich zwei Menschen, die sich nicht kannten, über die Idiotie der anderen kaputt. So macht man doch gerne Feierabend 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s